Energie Network Schweiz

 
 

Der persönliche Kontakt, das Networking, ist das Ziel von ENERGIE NETWORK SCHWEIZ. Wer in der Energie-branche zu Hause ist oder in diesem Bereich neue Geschäftskontakte sucht, trifft sich an den Energie-Network-Lunches, die alle zwei Monate in Zürich statt-finden. ENERGIE NETWORK SCHWEIZ organisiert auch Abendveranstaltungen, als Energie-Network-Afterwork zu Besuch bei einem Sponsor oder als Energie-Network-Stamm in den Regionen.

 

ENERGIE NETWORK SCHWEIZ ist eine integrierende Diskussions- und Networking-Plattform zum Thema Energie

Partner

Nächste ENS-Veranstaltungen

>> Innovative Projekte <<http://www.bfe.admin.ch/cleantech/05761/06041/index.html

Fr, 30. August 2019; Energie-Network-Schweiz zu Besuch auf dem Flughafen Zürich

Ort: Flughafen Zürich, Ankunft/Arrival 2 – Treffpunkt/Meeting Point vis-à-vis switzerlandinfo und CS

Zeit: 10:30 - 15:15


Virtual Reality Anwendungen für Energie- und Verkehrsinfrastrukturen

Menschen leiden unter Geräuschemissionen in ihren mannigfaltigen Varianten. Geräuschquellen können unter anderem Infrastrukturen wie Energieproduktionen oder auch Transportmittel sein. Traditionelle Wege mit der Bevölkerung zu kommunizieren beschränken sich auf den Vergleich der zu erwarteten Geräuschpegel mit den gesetzlichen Höchstwerten. 

Partner-Veranstaltungen

Do. 24. Oktober 2019, Smart-Energy-Party - der Top-Networking-Anlass der Schweizer Energiebranche (Partner-Veranstaltung)

Ort: Umweltarena Spreitenbach

Zeit: 16:00 - 23:00


Nach dem letztjährigen grandiosen Erfolg mit über 1000 Teilnehmenden findet heuer die 7. Smart-Energy-Party statt.

Ziel des Abendanlasses ist es, das «Who is who» der Energiebranche zu einem ungezwungenen Networkinganlass zusammenzubringen. Der vorgesehene Rahmen gibt ausreichend Zeit und Gelegenheit für den individuellen Gedankenaustausch mit wichtigen Exponenten und Exponentinnen der Energieszene. Hochkarätige Überraschungsgäste werden sich zu aktuellen Themen äussern. Und auch das leibliche Wohl und der Humor kommen nicht zu kurz.

Energie-Network-Schweiz bietet seinen Mitgliedern die Gelegenheit, an diesem Top-Anlass an unseren eigenen Tischen dabei zu sein.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch.  

Freundliche Grüsse Präsidium Energie-Network-Schweiz

Andreas Schelling

Hans-Dieter Effner

Olivier Barthe

Organisations-Komitee Smart-Energy-Party:


Kurt Lüscher, Initiant Smart Energy Party

Daniela Decurtins, Direktorin VSG Verband der Schweizerischen Gasindustrie

Walter Schmid, Umweltarena Spreitenbach

Michael Frank, Direktor VSE Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen



 

ENERGIE NETWORK SCHWEIZ ist neutral und spricht sowohl die klassischen Energieversorger als auch alter-native Anbieter an. Gesprochen wird über das gesamte Spektrum, von der Produktion über die Verteilung bis zur Effizienz beim Verbraucher. So ist nicht nur die Energie-branche selbst angesprochen, sondern auch deren Kun-den, Politiker, Behörden, Verbände, Hochschulen, Inves-toren und Medien.

ENERGIE NETWORK SCHWEIZ ist ein politisch und wirt-schaftlich unabhängiger Verein und wird als Gruppe der Business Networking Plattform XING verwaltet.

03. und 04. September 2019, Vertriebsleitertagung Energie

(Partner-Veranstaltung)

Ort: Holiday Inn Zürich Messe

Zeit: 08:00 - 18:00


Details und Anmeldung:

www.vertriebsleitertagung-energie.ch


CHF 300 Rabatt für ENS Mitglieder auf die reguläre Teilnahmegebühr (nicht kumulierbar mit weiteren Rabatten). Rabattcode: ENSVIP300

  1. Die Jahrestagung bietet für Vertriebsleiter und Entscheider aus Versorgungsunternehmen Einblicke in laufende Entwicklungen und Projekte in der Schweiz, sowie einen Entfaltungsrahmen für neue Geschäftsmodelle, Instrumente und Strategien für nachhaltige Kundenbeziehungen.

  2.  

  3. Hochkarätige Referenten diskutieren die Themen Liberalisierung, Vertriebsstrategien, Kooperationen, Digitalisierung und die Customer Journey sowie den erforderlichen Handlungsrahmen

Virtual Reality inklusive akustischer Simulation eröffnet neue Dimensionen der proaktiven Interaktion mit der Bevölkerung. Unterschiedliche Ebenen der Geräuschpegel lassen sich besser erklären und so die Chancen für eine gemeinsame Lösungsfindung bei Infrastrukturvorhaben im Energie- oder Verkehrsbereich erhöhen.


Kooperation Partner: NLR für Community Engagements Programme Schweiz


Details und Anmeldung über Xing